Eigentlich sollte dieses Buch ja wirklich kein Restaurantführer werden. Aber einige Lokalitäten gefielen uns dermaßen gut, dass wir das einfach nicht für uns behalten können.
 

The Cookery, Geneva (NY)

Zahlreiche fernöstliche Köstlichkeiten, gut zubereitet, tolle Portionen und wirklich preiswert. Außerdem ein brillanter Zufluchtsort, wenn man mal einen ganzen Abend lang wirklich keine Hamburger sehen will.
 

Mr. B’s, Niagara Falls (NY)

Das beste Chicken Wings & Pizza-Angebot im gesamten Osten. Außerdem hat man uns hier statt zwei Pitcher Miller Genuine Draft nur einen berechnet, wofür wir Mr. B ewig dankbar bleiben werden.
 

Hollywood Dreams, Petrolia (ON), Canada

Na, was soll man da noch sagen: Das beste Peanutbutter-Eis auf dem gesamten Kontinent! (Das befand jedenfalls einer unserer beiden Testesser …)
 

House of Flavors, Ludington (MI)

Ice Cream Flavors, natürlich. Außerdem eine reichhaltige Auswahl an ausgezeichnetem American Fast Food. Dieses Restaurant ist der tatsächliche Beweis dafür, dass Fast Food weder lieblos an- noch grauslich zugerichtet werden muss. Nette Atmosphäre.
 

The Great Dane, Madison (WI)

Der Grund dafür, warum Madison eine Insel der Seligen in einem Budweiser-Meer ist: Viele selbst und fremd gebraute Biersorten. Und auch das Essen war gut.
 

The Branding Iron, Thompson (IA)

Nichts für Leute, die beim Essen gerne die Muskeln spielen lassen, da einem das Fleisch buchstäblich auf der Zunge zergeht. Zeugenaussagen zufolge bekommt man hier „die besten Steaks in den gesamten Vereinigten Staaten“.
 

The Dirty Shame, Crouch (ID)

Eine nette Bar mit angeschlossenem Gourmet-Tempel, mitten im dörflichen Nirgendwo. Das überdurchschnittlich gute Essen macht die etwas höheren Preise mehr als wett – selbst dann, wenn man für sein Essen selber zahlen muss …
 

Natori – Japanese Buffet Restaurant, San Francisco (CA)

Haben Sie schon mal ein All-you-can-eat-Sushi-Buffet um 9 Dollar gesehen???


Über die Autoren

Stefan & Tobi

Schreib einen Kommentar.